Rotwein

Rotwein

Rotweine gehören zu den beliebtesten Weinsorten weltweit. In vielen Weinbaugebieten wie vor allem im Mittelmeer – man nehme nur einmal Bordeaux und Burgund in Frankreich – dominiert die Rotweinproduktion gegenüber der Weißweinproduktion. Beide Weinsorten unterscheiden sich voneinander nicht nur durch die Farbe und die Trauben, die für die Herstellung benötigt werden, sondern auch durch die Details der Vinifikation.

Für Rotwein kommen dunkle (rote bzw. eigentlich blaue) Trauben infrage. Entweder man nimmt nur eine Rebsorte als Grundlage und kreiert einen sortenreinen Rotwein oder man vereint verschiedene Traubenarten, wobei in der Regel eine Sorte mit höherem Prozentsatz vertreten ist. Auch eine Cuvée aus mehreren, separat gekelterten Weinen ist denkbar. 

Das A und O der Rotweingewinnung ist die Maischegärung. Es wird nicht nur der Traubensaft vergoren, sondern auch weitere Maischebestandteile wie die Schalen und die Kerne werden berücksichtigt. Je länger die Maischegärung andauert, desto hochwertiger und ausbaufähiger wird der Rotwein, da mehr Phenole und Tannine freigesetzt wurden. So entstehen anspruchsvolle Lagerweine. 

Es lassen sich aufgrund der großen Vielfalt an Rebsorten und der klimatischen Bedingungen sowie der Bodenbeschaffenheit der Anbaugebiete nur schwer pauschale Angaben zum Charakter eines Rotweins machen. Generell wird ein Rotwein für seine volle Fruchtigkeit geschätzt. Manche Rotweine wirken weich, würzig, rauchig oder holzig, andere bringen Süße oder fleischige, saftige Fruchtnoten mit.

Zu den beliebtesten Rebsorten für die Rotweinherstellung gehören die dunklen Burgundersorten (Pinottrauben), Cabernet-Varianten, Merlot, Tempranillo, Syrah, Barbera, Nebbiolo, Cinsault, Gamay, Malbec und Grenache. Man trinkt gute Rotweine gern zu Fleischgerichten. Mit welchen Speisen genau man den Rotwein kombinieren sollte, das hängt von Geschmack, Aroma und Körper des Weins ab.

Rotwein bei Vinondolo.de

ca. 7691 Angebote für Rotweine