Wie wird Rum hergestellt?

Wie wird Rum hergestellt?


Rum wird hergestellt, indem ein Melassegemisch oder ein Gemisch aus kleingehäckseltem Zuckerrohr, Zuckerrohrsaft und Wasser als sogenannte Maische eingesetzt wird. Die fermentierte Maische beginnt zu gären und entwickelt dann einen Alkoholgehalt von vier bis fünf Prozent. Diese zu destillierende Flüssigkeit wird als Zuckerwein bezeichnet. Nach der Destillation weist sie einen Alkoholgehalt von 65 bis 75 Prozent auf. Verdünnt wird sie dann mit destilliertem Wasser. So entsteht der weiße Rum. Aufgrund unterschiedlicher Lagerung in bereits gebrauchten Fässern aus Holz, die beispielsweise schon für die Herstellung von Whiskey verwendet wurden, erhält der Rum einen eigenen Geschmack. Der weiße Rum erhält eine höhere Qualität, wenn er viele Monate in Fässern aus Edelstahl lagert. In Eichenfässern gelagert, geht Alkohol verloren, der Rum nimmt den Geschmack der Fässer an und färbt sich dunkel. Der braune Rum wird zum Beispiel auch als Farbstoff verwendet und ist außerdem sehr aromatisch im Gegensatz zum weißen Rum. Sein Geschmack ist etwas süßlicher. Meist kommt bei der Herstellung von Rum Melasse anstatt des Zuckerrohrsaftes zum Einsatz. Der fertige Rum wird immer verdünnt, so dass der Alkoholgehalt auf 40, 50 oder 55 Prozent gesenkt wird.


666 Ergebnisse für Rums