Weine

Weine

Wein ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken
Schon etwa sechs Jahrhunderte vor Christi Geburt verstanden sich die Menschen des Altertums auf die Herstellung von Weinen, wobei sie oft für religiöse Anlässe reserviert waren. Viele Götter wurden mit dem Weingenuss in Verbindung gebracht, u. a. in Ägypten und im Alten Rom. Interessanterweise trat der Wein seinen Siegeszug aus dem Nahen Osten bzw. dem Vorderen Asien nach Europa an. Von der zeremoniellen Nutzung ging man im Laufe der Jahrhunderte zum alltäglichen Genuss von Wein über, weshalb Weine zu den ältesten und am weitesten verbreiteten Kulturgütern der Menschheit gezählt werden. 

Wein ist nicht gleich Wein 
Das Sortiment der aus vergorenen Trauben gewonnenen alkoholischen Getränke unterteilt sich in die verschiedensten Produkte. So hebt sich der Rotwein aus dunklen Trauben und mit seiner Maischegärung vom Weißwein aus hellen Trauben ab. In der Mitte dazwischen angesiedelt ist der Roséwein.
Differenziert wird darüber hinaus zwischen Stillweinen und den Weinsorten mit Kohlensäuregehalt, die vom milderen Perlwein bis hin zum prickelnden Schaumwein reichen. Letzterer wird häufig bei feierlichen Angelegenheiten getrunken und ist nicht zuletzt dank Champagner aus Frankreich und Prosecco aus Italien weltbekannt.

Hunderte von Rebsorten stehen zur Herstellung von Wein zur Verfügung
Geprägt wird das Ergebnis durch die Methoden der Vinifikation genauso wie durch den eventuellen Ausbau im Barrique sowie durch die Bedingungen beim Weinbau. Niederschlag, Temperaturen, Bodenbeschaffenheit und Anbauverfahren spielen eine wichtige Rolle. Diverse offizielle Richtlinien bestimmen die Arbeit der Weingüter, wobei z. B. ein Unterschied zwischen Tafelweinen, Landweinen und Qualitätsweinen gemacht wird. Rotweine und Weißweine gelten als gute Essensbegleiter.

Weine bei Vinondolo.de

ca. 17993 Angebote für Weine