Die besten Suppen zum Abnehmen

Die besten Suppen zum Abnehmen

Die KohlsuppendiätJe mehr Suppe pro Tag gegessen wird, desto schneller wird das Körpergewicht reduziert. Die Suppe besitzt kaum Kalorien, so dass mehr Energie verbrannt als aufgenommen wird. Brot, Süßes, Gebratenes und Spirituosen sind während dieser Diät tabu. Zur Zubereitung werden folgende Zutaten nacheinander in einen großen Suppentopf gegeben: 1 gehobelter Weißkohlkopf, 1 gestiftelte grüne Paprikaschote, 500 g gestiftelte grüne Bohnen, 500 g passierte Tomaten, 1 Bund Suppengrün entsprechend zerkleinert, fettfreie Suppenwürze und Salz nach Geschmack. Mit Wasser aufgießen, bis alles bedeckt ist und bei mäßiger Hitze garen.Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, wird die Kohlsuppendiät mit folgenden Lebensmitteln ergänzt: Montag: Obst, außer Bananen. Dienstag: Gemüse, außer Avocados. Mittwoch: Obst und Gemüse, außer Bananen und Avocados. Donnerstag: eine Tasse Kleie mit fettarmer Milch und ein bis zwei Bananen. Freitag: ein Stück gegrilltes oder gekochtes mageres Rindfleisch mit gedämpftem Gemüse. Samstag: dasselbe wie am Freitag. Sonntag: eine Tasse Reis mit zucker- und diätsüßefreien NaturfruchtsäftenVorteil: Weil diese Diät Mangelerscheinungen vorbeugt, kann sie beliebig oft wiederholt werden. Ein Gewichtsverlust von ungefähr drei Pfund kann innerhalb einer Woche verzeichnet werden. Nachteil: Spätestens nach einigen Wochen ist jeder Abnehmwillige der Suppe überdrüssig und sehnt sich nach Alternativen.Die BouillondiätAm Wochenende ist diese Suppe aus Suppengrün herzustellen, an Wochentagen kann sie aus fettfreiem Suppenpulver bestehen. Morgens darf ein Knäckebrot, fettarme Brotaufstriche und Aufschnitte oder ein Frühstücksei gegessen werden, mittags folgt blanchiertes Gemüse ohne Sättigungsbeilagen, abends kann ein Steak oder eine Geflügelbrust sowie Salat mit Kräutern und Joghurt gegessen werden. Der Anteil der Bouillon sollte deutlich überwiegen, indem die Suppe laufend getrunken wird. Die Verbrennung ist somit höher als die dem Körper zugefügte Energie. Die Mahlzeiten dienen dazu, Vitamin- und Mineralstoffmangel vorzubeugen.Vorteil: Diese Diätsuppe kann in Thermoskannen gefüllt überall mitgenommen werden. Darüber hinaus ist sie mit Eigenkreativität vielseitig zuzubereiten, deshalb entsteht keine Ablehnung gegenüber der Suppe. Pro Tag bewirkt die Bouillondiät einen unterschiedlich hohen aber deutlich erkennbaren Gewichtsverlust. Nachteil: Trotz dem Vorbeugen von Mangelerscheinungen handelt es sich hierbei um eine Intensivdiät. Diese Diät sollte nicht länger als vier bis fünf Tage gehalten werden. Low-Carb-DiätsuppeDiese Suppe darf keine Nudeln, Kartoffeln oder Reissorten sowie keine Fette enthalten. Die täglichen Mahlzeiten dürfen nur aus fettarmen Lebensmitteln bestehen. Den ganzen Tag über sollte so viel Suppe wie möglich gegessen beziehungsweise getrunken werden. Vorteil: Diese Diät kann ganz den persönlichen Vorlieben angepasst werden.Nachteil: Weil keine strengen Vorlagen gegeben sind, kann die mit den Mahlzeiten aufgenommene Kalorienmenge leicht unterschätzt werden.

168 Ergebnisse für Suppen