Welche wichtigen Nährstoffe sind in Nüssen & Kernen enthalten?

Welche wichtigen Nährstoffe sind in Nüssen & Kernen enthalten?

Frische Nüsse sind nicht nur eine leckere Knabberei, sie liefern auch Energie und jede Menge Nährstoffe. Walnüsse, Haselnüsse, Cashew Kerne, Erdnüsse oder Macadamia-Nüsse - sie alle sind zwar relativ fettreich, doch enthalten sie lebenswichtige einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Positiv zu Buche schlagen vor allem Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Linolsäure. Alle Nusssorten sind bringen schnelle Energie und schützen vor Stress. Der hohe Anteil ungesättigter Fettsäuren senkt den Cholesterinspiegel und der Verzehr beugt Arteriosklerose vor. Damit sind Nüsse ein wirksames Mittel, das Risiko von Herzerkrankungen zu senken. Sie reduzieren auch das Risiko, an Diabetes und Parkinson zu erkranken, so neueste Erkenntnisse einer Studie der Harvard University. Die Inhaltsstoffe aller Nüsse ähneln sich, sodass man jede Sorte essen kann, um auf ein gesundes Mineralstoffniveau zu gelangen. Sie enthalten wichtige Vitamine wie Folsäure, Vitamin E und diverse Vitamine der B-Gruppe. Darüber hinaus sind sie reich an Phosphor, Kalium, Eisen, Kupfer, Magnesium, Selen und Zink. Auch der hohe Anteil von pflanzlichem Eiweiß ist sehr gesund, denn das verträgt der Mensch besser als tierisches und er braucht es für Muskelaufbau.Kalzium, Kalium und Phosphor sind vermehrt in Paranüssen vorhanden. Mandeln und Macadamia-Nüsse haben einen großen Anteil Ballaststoffe. Walnüsse können durch ihre gesunden Inhaltsstoffe helfen, neue Kräfte zu sammeln und eignen sich für die Rekonvaleszenz. Der hohe Vitamin-E-Anteil der Walnuss beugt rheumatischen Erkrankungen und Arteriosklerose vor. Kalzium, Kalium und Magnesium schützen die Nerven. Ihr hoher Eiweißgehalt macht Walnüsse in der Vollwertküche unverzichtbar und die ungesättigten Fettsäuren bewirken, dass bereits täglich fünf Nüsse ausreichen, um das Risiko für Herzinfarkt zur Hälfte zu verringern. Walnusskerne sind wahre „Gesundmacher“. Sie können die Sehkraft verbessern, Nerven stärken und aktivieren sogar die Lymphflüssigkeit. Beim regelmäßigen Verzehr von Walnüssen verbessert sich auch die Konzentration. Haselnüsse wirken günstig auf Magen und Darm. Dafür muss man sie jedoch sehr gut kauen. Die mit den Pistazien verwandten Cashew Kerne enthalten sehr viel Magnesium und Eisen, können also beim Stressabbau unterstützen und schützen vor Magengeschwüren. Pinienkerne sind reich an Folsäure, die vor allem schwangere Frauen für den Säugling benötigen. Sesamkerne können den Kreislauf anregen und regulieren die Verdauung bei Verstopfung. Nüsse in jeglicher Form haben also deutliche Vorzüge, daher sollte man sie in seinen täglichen Ernährungsplan integrieren. Da sie auch kalorienreich sind (100 Gramm Erdnüsse haben 560 Kilokalorien), lohnt sich dennoch die Kontrolle der verzehrten Menge. Menschen mit einer Nussallergie müssen leider darauf verzichten. Auch von Schimmel befallene Nüsse sollte man entsorgen, denn die können Leberkrebs verursachen.

ca. 2059 Angebote für Nüsse & Kerne